Wie können sich CISOs auf die DSGVO vorbereiten?

Der Chief Information Security Officer (CISO) steht ständig unter enormem Druck, um sicherzustellen, dass sein Unternehmen vor den neuesten Bedrohungen geschützt ist, ganz gleich, ob es sich um eine unterbewertete „Insider-Bedrohung“ (wobei Mitarbeiter versehentlich oder vorsätzlich Informationen freigeben) oder um die neueste Ransomware handelt.

Diese Herausforderung wird sich jedoch noch weiter verschärfen, da aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU der Umgang von Unternehmen mit Datenschutz, Datenmanagement und Informationssicherheit radikal verändert wird.

Von der potentiellen Androhung hoher Geldbußen bei Nicht-Compliance und bei Verstößen gegen die Datenschutzbestimmungen bis hin zu obligatorischen Meldungen bei Verstößen gegen die Datenschutzbestimmungen und strengeren Vorschriften im Hinblick auf die Verwendung personenbezogener Daten – CISOs stehen vor einer schwierigen Aufgabe, um Compliance bis zum Inkrafttreten der Verordnung am 25. Mai 2018 sicherzustellen.

Bei diesem neuen Micro Focus-Rundtischgespräch zum Thema DSGVO erörtert ein Gremium von Branchenexperten – darunter derzeitige und ehemalige CIOs und CISOs –, wie CISOs die Einhaltung der Compliance sicherstellen müssen, einschließlich der folgenden Aspekte:

  • Die Bedeutung von Sicherheitsteams, die mit den Geschäftsbereichen in ihrer Sprache sprechen
  • Der Bedarf an Technologietools, die in Echtzeit von Ihnen gehaltene Daten ermitteln
  • Die Rolle von Verschlüsselung und anderen Technologien bei der Speicherung und Übertragung von Daten

(Video in Englisch)

CISO Datenhoheit Datenschutzverstoß Recht Verschlüsselung

Teilen Sie uns in der Diskussion bei LinkedIn Ihre Meinung mit!

ABONNIEREN

Melden Sie sich an und erhalten Sie aktuelle Informationen zu DSGVO & Beyond